Manuskript einreichen

Liebe Autorinnen und Autoren
Sie sind auf der Suche nach einem passenden Verlag für Ihr Manuskript? Wir prüfen gerne, ob Ihre Buchidee in unser Verlagsprogramm passt!
Da der Aufwand des Prüfens jedoch von Jahr zu Jahr steigt, würden wir uns freuen, wenn Sie sich vor dem Einsenden die Frage stellen, ob Ihr Buch auch wirklich zu unseren Programmschwerpunkten passt, von denen Sie sich hier auf unserer Homepage ein Bild machen können.
Sollte Ihr Buch thematisch nicht zu Fontis – Brunnen Basel passen, bitten wir Sie, es mit Ihrem Manuskript bei einem anderen Verlag zu versuchen. Dazu müssen Sie herausfinden, ob es ähnliche Bücher wie das Ihre schon gibt, und dann die Verlage anschreiben, die diese Bücher herausgegeben haben.
Tipps:
  • In einer Buchhandlung die Programme der verschiedenen Verlage daraufhin ansehen, welcher Verlag für das eigene Manuskript in Frage kommen könnte. Auch ein Gespräch mit einem Buchhändler ist hilfreich, da er den Buchmarkt kennt und aus seiner Erfahrung einschätzen kann, was auf dem Markt absetzbar ist.
  • Im Online-Katalog der Frankfurter Buchmesse ist die Selektion nach Verlagen und Programmschwerpunkten möglich.
  • Für den Fall, dass sich die Suche nach einem Verlag schwierig gestaltet, ist die Publikation über einen der zahlreichen Print-on-Demand-Anbieter zu überlegen.
Wenn Ihr Buch thematisch zu uns passt, bitten wir Sie um das Einreichen folgender Unterlagen per E-Mail an info@fontis-verlag.ch:
  • Eine Leseprobe bzw. das ganze Manuskript (Bitte als Word- oder PDF-Datei)
  • Ein Exposé (Eine kurze Zusammenfassung Ihres Manuskripts hilft uns, einen ersten Eindruck von Ihrer Buchidee zu gewinnen.)
  • Ein Motivationsschreiben (Wir möchten Sie kennen lernen: Wer sind Sie? Was motiviert Sie dazu, zu schreiben? Welche Zielgruppe visieren Sie an? Was macht Ihr Buch einzigartig?)
Gut zu wissen:
  • Bis wir Ihnen ein erstes Feedback zu Ihrem Buch geben können, müssen Sie in der Regel (nach Bestätigung des Eingehens Ihres Manuskripts) mindestens mit einem Monat Wartezeit rechnen.
  • Bei Einsendungen per Post: Bitte schicken Sie Kopien, keine Originale. Wir können die Rücksendung Ihres Manuskripts nicht garantieren.
Eine letzte Bitte:
Rufen Sie uns nicht an, um Ihre Buchidee zu promoten. Ihr Manuskript soll für sich alleine sprechen. Das muss das spätere Buch ja auch.