E-Book – Rolf Waller – Noch ist es Zeit

5 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenbewertung)

14.00  inkl. Mwst.

Art.-Nr.: 204458 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , , ,

Produktbeschreibung

Zürich. 50er Jahre. Im „Niederdorf“, der legendären Amüsiermeile, tummeln sie sich: die vom Leben Gezeichneten, von den Lichtern und Verlockungen Angezogenen. Auch Roger. Der verlorene Sohn ist aus der dörflichen Enge seiner Jugendjahre geflüchtet. Er dringt tief hinein in den sagenumwitterten Glanz, den all die Bars und Clubs anzubieten haben. Frauen, Freuden und Freiheiten inklusive. Prägung und Realität krachen ineinander. Aufgewachsen im strengkatholischen Milieu, fehlt ihm jegliches Handwerkszeug, um im Leben der Stadt zu bestehen. Zweifel und Verzweiflung wachsen. Alles wird infrage gestellt. Kein Stein bleibt auf dem anderen.
Rolf Waller wurde mit 29 Jahren Personalchef im Warenhaus „Globus Basel“ mit 900 Angestellten, sieben Jahre später erster Zentraler Personalchef von Basel-Stadt, um beim größten Betrieb der Region (mit 20.000 Mitarbeitenden) ein modernes Personalwesen aufzubauen. Er schrieb ein Fachbuch über Personalmanagement, außerdem Kurzgeschichten und
zwei Romane.

Leseprobe

1 Kundenbewertung für E-Book – Rolf Waller – Noch ist es Zeit

  1. 5 von 5

    :

    Soeben habe ich das Buch von Rolf Waller „Noch ist es Zeit“ zum zweiten Mal gelesen und war wieder erstaunt,wie viel negatives die Hauptperson Roger in seinem Leben erlebt hatte. Nach einem Gespräch mit dem Autoren wurde mir vieles klar. Es sind viele Autobiographische Details in diesem Roman niedergeschrieben, die man erst erfährt, wenn man mit Rolf Waller ein persönliches Gespräch führen konnte. Als Junge vom Land, streng katholisch erzogen, kam er in die Stadt und wurde vom städtischen Leben fast überrumpelt. Nach seinen „ Lehrjahren“ zog er weiter, ging ins Ausland, lernte Sprachen und lernte seine heutige Frau kennen. Ich hatte das grosse Glück Rolf Waller vor etwa 25 Jahren beim Sport kennen und schätzen zu lernen. Ein grossherziger, gewandter Mann mit dem ich viele interessante Gespräche führen durfte. Das ist auch der Grund, warum ich über seinen Roman einigermassen erstaunt war. Wer sich jedoch für die engen Verhältnisse in der Innerschweiz der Kriegs – und Nachkriegsjahre interessiert und bereit ist, sich mit der absoluten Dominanz des katholischen Glaubens und der Tabuisierung der Sexualität jener Zeit auseinanderzusetzen, dem kann das Buch sehr empfohlen werden. Meine Bewertung *****
    H. Kühner

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN204458
ISBN978-3-03848-458-5
AutorRolf Waller
ErscheinungsjahrFrühjahr 2017
Umfang256 Seiten