Carsten Peter Thiede, Urs Stingelin – Die Wurzeln des Antisemitismus

4.95  inkl. Mwst.

Judenfeindschaft in der Antike, im frühen Christentum und im Koran

Vergriffen

Art.-Nr.: 111264 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

„Nur wenn du für die Juden weinen kannst, darfst du gregorianische Choräle singen.“ Dietrich Bonhoeffer.

Antisemitismus – die meisten denken dabei an die Judenverfolgungen im Dritten Reich. Oder an die Weltpolitik der Gegenwart, an Hetzparolen und Terroranschläge in der Neuzeit. Aber fast niemand fragt nach den eigentlichen Ursprüngen – weil keiner sich vorstellen kann, dass die Judenfeindschaft schon einmal so groß war. Doch weit gefehlt! Thiede und Stingelin zeigen, dass es vor zweitausend Jahren in Rom, Griechenland und Ägypten nicht anders stand. „Gegen die Juden!“ hieß die Devise. Und das mit Wucht. Dieses Buch will Streiflichter auf das Dunkel der frühen Vergangenheit fallen lassen. Will Zusammenhänge zeigen. Will da und dort geistige Hintergründe aufdecken. Und will warnen. Denn die Resultate sind ebenso erschütternd wie beschämend: Antisemitismus ist fast so alt wie die Menschheit selbst und gleicht einem Krebsgeschwür mit Ablegern im Heidentum, im Islam – und im Christentum. Ein hochaktuelles Buch, das in seiner Art neu ist!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Carsten Peter Thiede, Urs Stingelin – Die Wurzeln des Antisemitismus”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN111264
ISBN978-3-7655-1264-3
AutorenCarsten Peter Thiede , Urs Stingelin
Erscheinungsjahr2004
UmschlagPaperback
Umfang176 s.
Format13 x 20,5 cm