Steve Turner – Cool, christlich, stylish

5 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenbewertung)

14.99  inkl. Mwst.

Mutig leben in der Popkultur. Der ultimative Insider-Guide

Vergriffen

Art.-Nr.: 204013 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Der Popkultur entrinnen wir nicht – wir sind in ihr verwurzelt und mit ihr verwachsen. Wie lebt man als Christ in dieser Welt der Popkultur? Manche versuchen, «weltliche» Beschäftigungen ganz zu meiden, während andere alles gierig konsumieren, was die Kultur ihnen bietet. Doch wenn Christus der Herr des ganzen Lebens ist, muss es auch möglich sein, sich als Christ verantwortungsbewusst mit der populären Kultur auseinanderzusetzen und sie zu würdigen.
Steve Turner hat im Lauf der Jahre unzählige Leute aus Musik, Film, Fernsehen, Mode, Kunst und Literatur interviewt und über sie berichtet. Jetzt liefert er uns einen Insider-Leitfaden zur Unterhaltungsbranche in all ihren Facetten und einen biblischen Bezugsrahmen, um die Genres und Werke der Popkultur besser zu verstehen. Einige von Turners Themen sind: Wie Filme durch Gleichnisse von Erlösung erzählen / Was journalistische Schlagzeilen über weltanschauliche Denkvoraussetzungen verraten / Was berühmte Leute der Vergangenheit von heutigen Prominenten unterscheidet / Welche Ideen durch Kleidung und Modedesign vermittelt werden … und vieles mehr.

Leseprobe

1 Kundenbewertung für Steve Turner – Cool, christlich, stylish

  1. 5 von 5

    :

    Ich möchte gleich vorneweg den für mich einzigen Kritikpunkt nennen, da er mit dem deutschen Titel zusammenhängt: „Cool, christlich, stylisch“ beschreibt den Inhalt lange nicht so gut wie das englische Original „Popcultured“. Hier ist der deutsche Untertitel hilfreicher: Mutig leben in der Popkultur. Denn genau das ist das Anliegen von Steve Turner.

    Die Zielgruppe seines Buchs beschreibt Turner als „Christen, die sich für die populären Künste interessieren.“ (S.290). Gemeint sind damit Christen, die Popkultur nicht nur konsumieren wollen (denn das tun alle), sondern auch kritisieren und selbst kreativ schaffen.

    Insgesamt möchte Turner das gerade unter evangelikal geprägten Christen häufig anzutreffende „gespaltene Denken“ in Bezug auf die Verbindung von christlichem Glauben und populärer Kultur aufbrechen. Er schreibt gegen eine Aufspaltung des christlichen Lebens in eine „geistliche Seite“ (sonntags im Gottesdienst) und eine „irdische Seite“ (Freizeitaktivitäten). Es ist sein Anliegen, eine rein konsumorientierte Haltung gegenüber heutiger Popkultur zu überdenken und zu durchbrechen.

    Turner widmet sich in 14 Kapiteln nach einer Einführung in das Verständnis von Popkultur verschiedenen ihrer Bereiche wie Kino, Mode, Promis, Werbung, Fotografie usw. Ziel jedes Kapitels ist es, den vorgestellten Bereich zu verstehen, die sich hier für Christen bietenden Chancen wahrzunehmen und Gefahren aus der Sicht eines christlichen Glaubens zu benennen. Man merkt dem Autor hier seinen vielfältigen Umgang mit prägenden Menschen heutiger Popkultur an: er hat einen angenehm weiten Horizont, ohne dabei in Beliebigkeit abzugleiten.

    Konkret wird am Ende jedes Kapitels auf wichtige (christliche und säkulare) Bücher zum Thema hingewiesen sowie weiterführende christliche Webseiten genannt. Besonders gefallen haben mir hier die Fragen zur persönlichen Reflexion bzw. Gespräch und fünf praktische Vorschläge, wie das konkret ins eigene Leben übertragen werden kann.

    Als verantwortlicher Mitarbeiter in einer christlichen Jugendarbeit kann ich viele der Impulse des Buches ganz konkret in der wöchentlichen Arbeit mit Teenagern und Jugendlichen einbringen. Ich möchte es deshalb nicht nur der oben genannten Zielgruppe empfehlen, sondern auch allen, die in irgendeiner Art und Weise mit jungen Menschen zu tun haben.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN204013
ISBN978-3-03848-013-6
AutorSteve Turner
ErscheinungsjahrHerbst 2014
UmschlagPaperback
Umfang320 S.
Format13 x 20,5 cm