Regula Lehmann – Sexualerziehung? Familiensache!

5 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenbewertungen)

13.99  inkl. Mwst.

Just do it – bevor es andere tun!

Art.-Nr.: 111528 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Dieser Praxis-Ratgeber ist das Ergebnis eines persönlichen Weges: Die Autorin ist Mutter von vier Kindern und einer Pflegetochter, dazu freiberufliche Präventionsfachfrau, Kursleiterin und Elterncoach. Viele eigene Erfahrungen und langjähriges Beobachten, das Studium von Fachliteratur sowie der Austausch mit Pädagogen und Freunden bilden die Grundlage ihrer Ausführungen zum Thema „Sexualerziehung in der Familie“. Für jeden Altersabschnitt, den Eltern gemeinsam mit ihrem Kind durchleben, bietet sie ermutigende Anregungen und Hilfestellungen. Ihr Ziel ist es, erprobte Leitlinien und Prinzipien vorzustellen, die ein gesundes Aufwachsen von Kindern mitten in einer sexualisierten und teilweise doch arg beziehungskranken Welt unterstützen und fördern. Dabei geht es ihr nicht darum, pfannenfertige Rezepte zu liefern. Das würde nicht funktionieren; als Mutter und Vater werden die Leserinnen und Leser auch im Umgang mit dem Thema Sexualerziehung ihren ganz persönlichen Stil entwickeln müssen. Das Credo der Autorin: Eltern sind nicht zu toppen – gerade bei diesem „heiklen“ und auch in den Medien und Schulen kontrovers diskutierten Thema!

Leseprobe

2 Kundenbewertungen für Regula Lehmann – Sexualerziehung? Familiensache!

  1. 5 von 5

    :

    Zu meiner Überraschung beginnt dieses Buch schon sehr früh – nämlich mit Schwangerschaft und Geburt! Für mich als Mutter von zwei kleinen Kindern war das natürlich perfekt, denn die Themen, die mich interessierten waren somit abgedeckt.

    Regula Lehmann holt ziemlich weit aus – und das zu Recht! Denn ihrer Erfahrung nach kann man Sexualerziehung nicht vom Erziehungsgeschehen abkoppeln. So gibt sie einen groben, aber gut zusammen gefassten Überblick über die einzelnen Entwicklungsphasen eines Kindes und die jeweilige sexuelle Entwicklung. Aus diesem Grund können auch Eltern von kleineren Kindern dieses Buch sehr gut lesen.

    Man merkt der Autorin an, dass sie Mutter von vier leiblichen Kindern und einem Pflegekind ist, dass sie im Bereich Erziehung, Aufklärung und Prävention viele Vorträge hält und berät. Sie bietet auf sympathischer Ebene viele praktische Vorschläge, die leicht umzusetzen sind und gute Orientierung. Dabei lässt sich dieser Ratgeber sehr gut und flüssig lesen. Viele Zwischenüberschriften und ein paar Illustrationen lockern den Inhalt auch optisch auf.

    Sehr gefallen hat mir, dass Regula Lehmann wirklich aus der christlichen Perspektive berät. Jedes Kapitel endet mit Tipps, wie man „als Christ erziehen“ kann. Dem Gender-Wahn gegenüber ist sie skeptisch eingestellt. Gute Tipps gibt sie, wie man einem Teenie z.B. erklärt, weshalb man mit Sex am Besten bis zur Ehe wartet und wie man sein „Familienhaus sturmsicher macht“, wenn die Pubertät an die Tür klopft. Und es gibt die Abbildung eines Zykluskalenders, den man kopieren und seiner Tochter geben und erklären kann.

    Fazit: Ein rundum gelungener und sehr hilfreicher Ratgeber, der mich wohl noch eine ganze Weile begleiten wird.

  2. 5 von 5

    :

    Es gibt einige Ratgeber über Aufklärung für Kinder und Jugendliche. Dieser hier besticht mit Ehrlichkeit, Offenheit und ist biblisch fundiert! Dabei geht es Regula Lehmann nicht nur um die reine Auflärung. Sie bezieht auch Erziehung und Familienleben mit ein. Denn ohne ein harmonisches Familienleben und Vertrauen der Kinder zu den Eltern ist Aufklärung allein nichts aussichtsreich. Sie betont auch, dass die Beziehung der Eltern und der allgemeine Umgang der Eltern mit den Kindern ebenso wichtig ist, wie die richtigen Worte zur rechten Zeit. Immer wieder zeigt sie, wann bestimmte Dinge noch gar nicht angebracht sind obwohl sie von der Gesellschaft oft schon vorgegeben werden.

    Das Buch ist in 9 Kapitel aufgeteilt. Es beginnt mit der Geburt und endet mit 20 Jahren. Altersgerecht wird hier die allgemeine Entwicklung und die Aufklärungssituation beschrieben. Was mir gut gefallen hat war der allgemeine Teil und am Schluss des Kapitels dann ein Blick auf die christlichen Aspekte des Kapitels. Man kann das Buch also durchaus auch Eltern empfehlen, die mit dem Glauben nicht so viel zu tun haben, die können diesen Teil dann überspringen. Die Autorin schreibt sehr einfühlsam und niemals wertend, dennoch hat sie einen festen Standpunkt. Sie ermutigt aber immer wieder, dass man als Eltern auch eine andere Meinung haben kann, diese dann aber auch konsequent vertreten sollte.

    Besonders hervorheben möchte ich, dass hier eine verantwortungsvolle Sexualität beschrieben wird und die Autorin klar sagt, dass Sex nichts für Teenager ist und eher schadet als hilft. Das ist eine befreiende Aussage in Zeiten wo Jugendliche immer früher erste sexuelle Erfahrungen machen, oft auch aus Gruppendruck. Natürich muss man die Meinung der Kinder respektieren, wenn die das anders sehen. Dennoch ist es wichtig, dass Eltern hier auch Verantwortung haben. Alles baut aufeinander auf, so auch das Vertrauen der Jugendlichen zu ihren Eltern. Trotzdem ist es kein weltfremdes Buch. Auch Themen wie Abtreibung und unverhoffte Schwangerschaft werden aufgegriffen und genauer beleuchtet.

    Ein wirklich hilfreiches Buch, was ich anderen Eltern gern weiterempfehle und welches in meinem Bücherregal bleiben darf und sicher noch öfter in Gebrauch sein wird. Eine wirkliche Hilfe für christliche Eltern!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN111528
ISBN978-3-7655-1528-6
AutorRegula Lehmann
Erscheinungsjahr2012
UmschlagPaperback mit Klappen
Umfang208 S.
Format13 x 20,5 cm