OJC-Kommunität, Dominik Klenk – Wie Gefährten leben

5 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenbewertung)

14.99  inkl. Mwst.

Eine Grammatik der Gemeinschaft

Art.-Nr.: 191307 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

In Gemeinschaft zu leben ist eine Kunst. Gibt es dafür Vorbilder? Aber ja! Eine verbürgte verbindliche Gemeinschaft ist etwa die Offensive Junger Christen (OJC), eine Familien-Kommunität in der evangelischen Kirche. 1968 von jungen Wilden gegründet, wurde nun nach 40 Jahren des gemeinsamen Lebens aufgeschrieben, was die Gefährtenschaft zusammengehalten hat. Und was sie im Wirken, Lieben und Scheitern durchgetragen hat. Die Grammatik der Gefährten ist ein Lesebuch für Menschen, die ihren Glauben in Gemeinschaft ansteckend und verbindlich leben wollen. Kein Regelwerk, sondern Anregung; nicht Anweisung, sondern Weisung, gegründet auf reflektierten Erfahrungen aus der Praxis des gemeinsamen Lebens.

Leseprobe

1 Kundenbewertung für OJC-Kommunität, Dominik Klenk – Wie Gefährten leben

  1. 5 von 5

    :

    Ich habe mir das Buch vor 3 Jahren zum ersten Mal gekauft. Mittlerweile besitze ich das Buch vierfach. Eines liegt auf meinem Nachttisch, eins dort, wo ich morgens meinen Kaffee trinke und eins auf der Arbeit. Das Vierte ist gerade ausgeliehen. Mit anderen Worten: Die Inhalte sind mit so wichtig geworden, dass ich angefangen habe, Teile der Grammatik auswendig zu lernen. Mein Ziel ist, dass Glaube, Liebe und Hoffnung – durch Jesus Christus – die DNA meines Lebens werden. Die Grammatik verfolgt einen intellektuell-poetischen Ansatz, der mich zum Nachdenken, Entscheiden und Handeln anregt. Ich empfehle dieses Buch allen Menschen, die auf der Suche nach christlicher (Arbeits-)Gemeinschaft sind und bereit sind, bei sich selbst anzufangen.
    Ein Zitat aus der Grammatik zum Abschluss (S.117):
    „Dass wir miteinander reden können, ist unser Adel. Gott schuf die Welt, indem er sprach. Im Anfang war das Wort. Bis heute wird weiter gesprochen – so entsteht Geschichte. Im Reden erleben wir Gegenwart und wirken Zukunft. Im Sprechen üben wir, uns Zeit zu nehmen und so Zeiten zu schaffen. ‚Klarheit kommt aus der Stille, Mut aus der Geschichte, Freude aus der Zukunft.‘
    Ohne Glauben allerdings haben wir keinen Zugang zu unserer Geschichte. Ohne Hoffnung schwindet der Zugang zur Zukunft. Und erst in der Liebe erhalten wir den vollen Zugang zur Gegenwart. Glaube, Liebe und Hoffnung werden zu gemeinschaftsbildenden Prozessen in unserer Gesellschaft.“

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN191307
ISBN978-3-7655-1307-7
AutorenDominik Klenk , OJC-Kommunität
Erscheinungsjahr2013
UmschlagHardcover
Umfang152 S.
Format14,8 x 21 cm