Carlo Meier – Die Kaminski-Kids: Short Story 2. Hart auf hart

Warenkorb ansehen “Carlo Meier – Die Kaminski-Kids 11: Raub in der Nacht (Hardcover)” wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.
5 von 5 basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenbewertungen)

6.99  inkl. Mwst.

Short Story 2

Art.-Nr.: 204020 Kategorie:

Produktbeschreibung

«Hast Du auch schon mal im Schulhof Stress gekriegt? Den Kids geht es genauso.» – «Komm mit und steh uns bei. Wir zählen auf Dich!» So beginnt die erste Short Story der Kaminski-Kids. Das Buch spricht mit dem Leser, und der Leser «spricht» mit dem Buch, indem er hineinzeichnet, in Spielsituationen eintritt und Fragen beantwortet.

Ein ganz neues Konzept: Packende „Short Storys“ in großer Schrift, mit vielen Bildern, Interaktionsseiten und allen bewährten Kaminski-Kids-Bestandteilen.
Die Short Storys richten sich an Kinder ab 8, die den Einstieg ins Lesen (noch) nicht geschafft oder den Anschluss dazu verpasst haben. Hier braucht es Bücher, die den Lese-Funken zünden. Wer wäre da besser geeignet als die Kaminski-Kids, die gemäß Presse «selbst Lesemuffel zu Leseratten machen»?!

 
Ideal für den Lese-Einstieg oder den Unterricht!

Mehr Kaminski-Kids- Abenteuer

3 Kundenbewertungen für Carlo Meier – Die Kaminski-Kids: Short Story 2. Hart auf hart

  1. 5 von 5

    :

    Die Short Story Geschichten der Kaminski Kids sind eine kürzere Fassung der Bücher . So hat dieses Taschenbuch 87 Seiten statt 160 Seiten und ist daher für die jüngeren Leser besser geeignet.
    Die Short Storys punkten mit kurzen Kapiteln, Rätseln und besonders hervorheben möchte ich die Kapitelzusammenfassungen (kurz und knapp in 2-3 Sätzen) nach ein paar Kapiteln. Anschließend wird der Leser/die Leserin um seine Meinung gebeten. Bei einem gemeinsamen Lesen (Eltern/Kind) bieten sich diese Momente wunderbar für eine Reflexion und eine Diskussion an.

    Die Kaminski Kids sind Simon, Debora und Raffi (eigentlich Raffaela), die hier um ihren Hund Zwockel bangen müssen. Der ist nämlich verschwunden. Da zeitgleich im Ort andere Hunde vergiftet worden sind und sie selber Drohbriefe bekommen haben, wissen sie um die Gefahr für ihren geliebten Hund.

    Ich habe dieses Taschenbuch, genau wie den ersten Band (Mega Zoff) gemeinsam mit meinem 8jährigen Sohn gelesen. Da er noch eher ein Lesemuffel ist, habe ich einige Kapitel vorgelesen und dann hat er weitergelesen. Meist macht er das nicht gerne, hier jedoch hat er das freiwillig gemacht. Er ist total begeistert von den Kaminski Kids und da die Geschichten sehr spannend sind, möchte man auch einfach wissen, wie es weitergeht.

    Das Buch punktet mit Spannung, aber hier werden auch Gemeinschaftsinn geschärft und Mitleid. Dennoch ist klar, dass man mit Ungerechtigkeit, Rache und Untaten nicht weit kommt.

    Die Buchreihe ist im fontis-Verlag erschienen und die broschierte Taschenbuchausgabe der Short Storys sind günstig für 6,99 € zu bekommen.

    Bisher sind erschienen:
    Band 1: Mega Zoff
    Band 2: Hart auf Hart
    Band 3: Unter Verdacht

    Bei den Büchern sind bisher 15 Bände plus Sonderausgabe erschienen und auch Hörspiele gibt es von den Kaminski Kids.

    Fazit:
    Die Kaminski Kids begeistern meinen 8jährigen Sohn und haben es geschafft, dass der bisher wenig begeisterter Selbstleser freiwillig zu dieser Lektüre greift und selbst liest !

  2. 5 von 5

    :

    Dies ist nun die zweite Short Story der Kaminski Kids, die man m.E. auch ohne Vorkenntnisse des ersten lesen könnte. Allerdings ist es trotzdem schöner die Reihenfolge einzuhalten, falls man die anderen auch lesen möchte, weil es am Ende immer einen kleinen Ausblick auf den nächsten Band gibt.

    In diesem Band gibt es also ein Wiederlesen mit Manfred, dem die Kaminski Kids bereits im ersten Band begegneten. Zwockel, der Hund der Geschwister, ist plötzlich verschwunden und es tauchen Drohbriefe auf. Was hat Manfred mit all dem zu tun? Und können die Geschwister ihren Hund retten?

    Wie bereits im ersten Band gibt es Rätsel-Seiten, Fragen zum Inhalt, kurze Kapitel und viele schwarz-weiß Illustrationen. Die jungen LeserInnen bzw. ZuhörerInnen werden mittels der Rätsel und Zusammenfassungen in die kleine Detektivgeschichte eingebunden. Da die Kapitel so schön kurz sind empfehlen sie sich geradezu zum Vorlesen. Oder als Lesefutter für Wenigleser bzw. Kinder ab der 2. Klasse (ungefähr) zum Einstieg in „richtige“ Bücher.

    Der Opa der Geschwister gibt wieder einmal den „religiösen Input“ und am Ende gibt es einige unerwartete Wendungen. Auch dieser Band hat mir sehr gut gefallen (auch wenn ich am Ende bzgl. des Hundes ein paar Fragen hatte, aber vielleicht werden die ja im dritten Band geklärt).

  3. 5 von 5

    :

    Der alte Feind der Kaminski-Kids taucht wieder auf. Manfred ist aus dem Jugendheim ausgerissen und will sich rächen. Gleichzeitig verschwindet Zwockel, der Hund der Kinder.
    Mutig aber auch mit Weitsicht und Empathie gehen die Kinder mit dieser Situation um. Gut, dass es nicht bei den Vorurteilen bleibt: böse bleibt nicht unbedingt böse. Am Ende gibt es ein Happy End.
    Trotz weniger Text wird die Geschichte auch für Wenig-Leser spannend erzählt. Mit den kurzen Zusammenfassungen nach den einzelnen Kapiteln wird das Geschehen jeweils wiederholt. Schön sind auch die Bilderrätsel, die die Lektüre auflockern.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Informationen

BN204020
ISBN978-3-03848-020-4
AutorCarlo Meier
Illustrator / FotografIllustrationen von Lisa Gangwisch
BuchreiheDie Kaminski-Kids: Short Story
Buchreihen Nr.2
ErscheinungsjahrHerbst 2014
Ausstattungs/w-Illustrationen
UmschlagTaschenbuch
Umfang100 S.
Format12 x 19 cm