Fontis-Blog

Die Bibel für Einsteiger macht das Bibellesen leichter

Bibel-Neulinge stehen oft vor einer Herausforderung: Wo und in welcher Reihenfolge mit dem Lesen beginnen? Da es selten Hilfestellung gibt, wird Bibellesen oft schnell frustrierend. Urs Stingelin, Leiter der Bibelprojekte bei Fontis, hat mit seinem Team eine Lösung gefunden: „Die Bibel für Einsteiger“. Warum es so eine Bibel braucht und was das besondere an ihr ist, davon berichtet er im Interview.

Ein Interview mit Urs Stingelin

Warum braucht es eine Bibel für Einsteiger?

Zwischen 1980 und 2014 hat sich in der Schweiz die Anzahl der Konfessionslosen mehr als vervierfacht und liegt inzwischen bei deutlich über 20% der Gesamtbevölkerung. Die Mitgliederzahl der reformierten Kirche hat sich im gleichen Zeitraum fast halbiert und die der evangelikalen Freikirchen ist nur unwesentlich gewachsen. In Deutschland sehen diese Zahlen nicht besser aus. Offenbar weiß unsere Gesellschaft also sehr gut, wie man aus der Kirche aussteigt. Vielleicht gibt es dann wieder mehr Einsteiger, wenn wir statt der Kirche die Bibel ins Zentrum stellen.

Für welche Altersgruppe ist sie gedacht?

Die Antwort liegt im Namen dieser Sonderausgabe: „Einsteigen“ kann man in jedem Alter – je früher, desto besser. Da es zwischen einer Kinderbibel (mit vielen Bildern und wenig Text) und den üblichen Gesamtausgaben (mit sehr viel Text, aber ohne Bilder) kaum etwas gibt, werden natürlich zuerst vor allem ältere Kinder und Jugendliche nach ihr greifen. Aber ich kann versichern, selbst gestandene Bibelleserinnen und Bibelleser werden durch sie neu inspiriert werden. Ich gehöre auch dazu.

Was ist an der „Bibel für Einsteiger“ im Vergleich mit anderen Bibeln besonders?

Dazu gäbe es viel zu sagen. Ich nenne die drei wesentlichsten Punkte:

(1) Die Besonderheit dieser Bibel beginnt mit ihrem Konzept. Die meisten Leute haben eine vollständige Bibelausgabe, lesen davon aber nur das Neue Testament, manchmal sogar noch kleinere Abschnitte oder auch gar nichts. Diese Ausgabe beinhaltet von jedem Buch der Bibel nur ein paar ausgewählte Kapitel aus dem Bibeltext der Hoffnung für alle. Diese sind dann aber so aufbereitet, dass sie auch gelesen werden.

(2) Speziell ist auch ihr Aufbau: Vor jedem Buch steht eine kurze Einleitung. Sie gibt in wenigen Worten einen bibelkundlichen Überblick und sagt, was an dem Buch besonders wesentlich ist. Schwierige Abschnitte oder Verse werden durch Kurzkommentare am Seitenrand erklärt. Außerdem stehen dort viele Zitate, Anwendungsbeispiele, Gebete, Lieder, Fragen usw., die dem Leser helfen, den gelesenen Inhalt zu vertiefen.

(3) Das Auffälligste an der „Bibel für Einsteiger“ sind zweifellos die Illustrationen, die sich vom ersten Buch Mose bis zur Offenbarung als fortlaufende Geschichte durchziehen.

Welchen Nutzen haben die Illustrationen?

Nebst vielem Guten hat die Reformation leider auch Missverständnisse hervorgebracht. Eines davon ist, dass man die Kunst zunehmend der Welt überlassen hat. Seit der frühen Kirchengeschichte war sie aber eine Möglichkeit, biblische Wahrheit einprägsam zu vermitteln. Schauen Sie sich nur die wunderschönen alten Wandmalereien in den Kirchen an. Oder bestaunen Sie die Initialen und Illustrationen mit denen im Mittelalter Bibelausgaben verziert wurden. Unsere Illustrationen verfolgen das gleiche Ziel: Sie wollen die biblische Botschaft veranschaulichen und einprägen.

Wie kann die Bibel für Einsteiger genutzt werden?

Nebst der persönlichen Andacht sehe ich noch viele weitere Möglichkeiten, wo diese Ausgabe ihre Bestimmung erfüllen kann: zum Beispiel als evangelistisches Werkzeug für Menschen, die die Bibel nicht mehr kennen; oder als Querschnittslektüre im kirchlichen Unterricht. Auch im Rahmen von Hauskreisen hat sie das Potential durch ihre Randkommentare wertvolle Gesprächsimpulse zu liefern.

Ist die Bibel für Einsteiger auch für ältere Generationen brauchbar?

Auf jeden Fall. Jeder neue Zugang zur Bibel belebt unsere Lektüre. Aus technischen Gründen wird es allerdings nicht möglich sein, eine Großdruckausgabe nachzulegen.

Was hat „Die Bibel für Einsteiger“ mit dem evangelischen Jugendkatechismus „YOUBE“ gemeinsam?

Zunächst einmal verlaufen ihre Inhalte parallel. Auch in den ausgewählten Kapiteln der „Bibel für Einsteiger“ geht es zuerst um die Frage, woher wir kommen (YOU BElong), dann an wen wir glauben (YOU BElieve) und zuletzt darum, wie sich beides auf unser Leben auswirkt (YOU BEhave). Darüber hinaus haben wir in der „Bibel für Einsteiger“ bei passenden Stellen Querverweise auf den Jugendkatechismus eingefügt. Auf diese Weise können Abschnitte aus der Bibel durch die parallele Lektüre des Katechismus noch einmal mehr vertieft werden.

Warum sollte ich genau diese Bibel meinen Freunden schenken?

Natürlich, weil ich meinen Freunden nur das Beste geben will. Nein, im Ernst: Die Bibel ist ein wertvoller Schatz! Nichts macht mehr Freude, als darin Gottes Liebe uns Menschen gegenüber zu entdecken. Das erlebten die Menschen schon vor rund 3000 Jahren. In Psalm 119,162 schreibt der Dichter: „Ich freue mich über dein Wort wie jemand, der einen wertvollen Schatz findet.“

Urs Stingelin
Urs Stingelin leitet die Bibelprojekte im Hause Fontis. 
Das letzte große Projekt vor der „Bibel für Einsteiger“ war die Revision der „Hoffnung für alle“, die 2015 nach acht Jahren abgeschlossen wurde.

Über 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.