Fontis-Blog

Du bist ein Influencer

© Jon Tyson
© Jon Tyson

Josef Müller, Autor der Biografie «Ziemlich bester Schurke», schreibt über die Bedeutung, unsere Mitmenschen zu lieben und ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Der unerschrockene Jesus-Nachfolger gebraucht seine Geschichte, um Gott zu bezeugen, egal wo er ist.

Solange uns noch Zeit bleibt, wollen wir allen Menschen Gutes tun, vor allem aber denen, die mit uns an Jesus Christus glauben.

Galater 6,10

Als mir Gott den Auftrag gab, den Menschen von meiner Bekehrung und meinem wilden Lebenswandel zu einem Nachfolger Jesu zu erzählen, machte mir das Leben erst richtig Freude.

Durch meine Arbeit hat Gott mir die Gelegenheit gegeben, vielen Menschen zu helfen, die im Leben Ermutigung brauchen. Aber ich glaube nicht, dass Gott nur mir diese Gelegenheit gibt. Jeder – das schließt dich mit ein – hat die Fähigkeit, das Leben anderer positiv zu beeinflussen. Wenn du dir die Zeit nimmst, um auf Menschen zuzugehen und dich in ihrem Leben einzubringen, veränderst du die Welt – die der anderen und deine eigene.

In Galater 6,10 heißt es, wir sollen allen Menschen Gutes tun. Wir können eine Ermutigung für andere sein und sie in ihrem Glauben stärken. Wir müssen keine Angst haben, Menschen anzusprechen und ihnen in Liebe die Gute Nachricht zu erzählen. Meines Erachtens möchte Gott nicht, dass wir im Leben nur Zuschauer sind. Stattdessen sollen wir andere Menschen lieben und bereit sein, in sie auch Zeit zu investieren. Wir können sie unterstützen, damit sie wachsen und ihrerseits ein Vorbild für andere sind.
Ob du dir dessen bewusst bist oder nicht, irgendjemand schaut zu dir auf und beobachtet dich, egal, wo du momentan im Glauben stehst. Du übst einen Einfluss auf andere aus, und deshalb sollte Gottes Liebe in deinem täglichen Handeln gut erkennbar sein. Manchmal machen auch wir Fehler, und dann können wir mit Gottes Vergebung sicher rechnen, wenn wir sie vor ihm bekennen. Aber uns muss auch klar sein, dass wir oft der einzige Beweis für die Existenz Gottes sind, den manche Menschen zu Gesicht bekommen.

Was nun?
Gott wird dir oft Gelegenheiten geben, anderen Menschen in deinem Umfeld Gutes zu tun und sie mit deiner Liebe in Berührung zu bringen. Lebe ab heute dein Leben so, dass es ein Segen für andere ist, so dass sie sehen, was es heißt, das eigene Leben auf Gott auszurichten.


Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.