Fontis-Blog

ARD-Dokumentation über Immanuel Grauer

grauer-screen

Ein halbes Jahr lang wurde Immanuel Grauer von einem Kamerateam begleitet. Der Fontis-Autor ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Familiensituation ins öffentliche Interesse gerückt: Er hat acht Kinder.

Alle seine Kinder sind gewollt und willkommen, sagt der achtfache Vater Immanuel Grauer, der seit fünfzehn Jahren als Jugendreferent arbeitete und seit kurzem Pastor einer evangelischen Gemeinde in Karlsruhe ist. Er gründete mehrere Initiativen und Vereine zur Förderung von Familien, Migranten und Geflüchteten.

Gerade ist sein Buch „Orangen sind rot“ im Schweizer Fontis-Verlag erschienen. Darin fordert er seine Leser heraus: Sind Orangen wirklich rot? Was können wir mit Sicherheit wissen? Viele Menschen sind verunsichert. Sie suchen nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens: Wer ist Gott? Wer bin ich, wer will ich sein? Warum gibt es das Böse, und was kommt nach dem Tod? Befriedigende Antworten zu finden, fällt oft schwer. Immanuel Grauer findet sie. Und schreibt mit „Orangen sind rot“ ein packendes Plädoyer für ein bodenständiges Christsein, das mit Wundern rechnet.

Ein Buch zum Weitergeben für Zweifler und Fragende, die dem Glauben entweder skeptisch oder auch offen gegenüberstehen.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.