Fontis-Blog

631 Gerechtigkeitsbibeln für den Bundestag

Die Micha-Initiative übergab am Donnerstag im Andachtsraum des deutschen Bundestags ein Exemplar der „Gerechtigkeitsbibel“ an Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. Die Abgeordneten Dr. Gregor Gysi (Linke), Frank Heinrich (CDU), Kerstin Griese (SPD) und Konstantin von Notz (Grüne) bekamen symbolisch ebenfalls ein Exemplar von Pfarrer Rolf Zwick überreicht. Alle insgesamt 631 Bundestagsabgeordnete erhalten in diesen Tage eine Ausgabe der besonderen Bibel, die im Brunnen Verlag Basel erschienen ist.

Lammert bezeichnete die Bibel als „eines der grossen Bücher der Menschheit“, das für Politiker ein besonderes Instrument sei. Der Linke-Politiker Gregor Gysi sagte, dass er nicht christlich sei, er aber die Religion nicht bekämpfe: „Wenn wir nicht den Einfluss der Kirchen und der Religion hätten, gäbe es keine allgemein verbindliche Norm.“ Jesus spreche die Frage der Toleranz an, sagte Gysi, für den die Bergpredigt in der Bibel das wichtigste sei. Zur Beziehung zwischen Politik und Kirche bekräftigte der Linken-Politiker, dass es wichtig sei, dass sich die Kirchen nicht dem Zeitgeist hingeben, sondern als Gegengewicht aufträten. Darüber hinaus sagte Gysi, dass sich Christen darauf verlassen könnten, dass er sich immer für sie einsetzen werde.

Grünen-Politikerin Griese liest jeden Morgen die Losungen zum Start in den Tag. Sie verglich die Heilige Schrift mit einem Kompass, „den man in die Hand nehmen muss. Ihren Kollegen habe sie geraten, ab und zu in der Bibel zu lesen. Pfarrer Rolf Zwick, Vorsitzender der Micha-Initiative in Deutschland, erklärte den Hintergrund der Aktion: „Gerechtigkeit ist das grosse gemeinsame Thema von Politik und Kirche. Deshalb möchten wir allen Bundestagsabgeordneten eine Bibelausgabe schenken, die durch die Kennzeichnung von über 3000 Versen deutlich macht, wie zentral dieses Thema in der Bibel ist.“ Zwick bezeichnete die Aktion als Herausforderung für die Abgeordneten, ihr Tun an den Massstäben der Bibel zu Armut und Gerechtigkeit zu messen.

Die Micha-Initiative ist eine weltweite christliche Kampagne für die Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und für globale Gerechtigkeit. In Deutschland wird die Arbeit von der Deutschen Evangelischen Allianz getragen und von mehr als 40 weiteren christlichen Organisationen und Verbänden unterstützt. Zum Unterstützerkreis der Initiative und zu den Herausgebern der „Gerechtigkeitsbibel“ zählen auch World Vision Deutschland, die Kindernothilfe und Compassion Deutschland.

 
Quellen: Micha-Initiative, pro christliches Medienmagazin

Über 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email