Wie sehr habe ich mich gefreut, als man zu mir sagte: «Komm mit, wir gehen zum Tempel, zum Haus des Herrn!»
Psalm 122,1

Ich bin’s! Geht’s dir gut?
Für manche Leute ist der Kirchgang eine lästige Pflicht. Sie denken sich das etwa so: «In der Kirche ist es langweilig, aber wenn ich hingehe, kann Gott mich besser leiden.» Was für ein Blödsinn! 🙁 Ich kann dich jetzt schon unendlich gut leiden; wieso sollte sich da an meinen Gedanken über dich etwas ändern, wenn du häufiger in den Gottesdienst gehst? 😮
Der Gottesdienst sollte nicht etwas sein, das du zähneknirschend über dich ergehen lässt, weil es nun einmal gut für dich ist, ganz ähnlich wie Spinat zu essen. Der Gottesdienst ist dazu da, dich froh zu machen. Er soll ein Ort sein, wo du deine Beziehung zu mir richtig ausleben kannst – ein Ort, wo meine Kinder sich treffen, um einander zu ermutigen, miteinander zu beten und mich zu feiern. Wenn du christliche Gemeinde nicht so erlebst, dann gehst du in die falsche Gemeinde. Komm, such dir einen Ort, um mich zu feiern!
Deine Freudenquelle, 🙂
Gott