Bei Fontis erschienen

Über den Autor

Josef Müller wurde 1955 in Fürstenfeldbruck bei München als erster und einziger Sohn eines Kriminalbeamten und einer Operationsschwester geboren. Er wuchs in normalen, bürgerlichen Verhältnissen auf. Im Alter von 16 Jahren konnte er mit einer Sondergenehmigung den PKW-Führerschein erwerben und hatte kurz vor seinem 18. Geburtstag einen schweren Verkehrsunfall. Seit dieser Zeit ist er querschnittsgelähmt und auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen. Später wurde Josef Müller zum windigen Anlage- und Steuerberater der Münchner Schickeria. In seinem Buch beschreibt er amüsant und zugleich spannend, welche unglaublichen Abenteuer zu seinem vollkommen verrückten Leben gehörten. Einem Leben, das von außergewöhnlichen Ereignissen gezeichnet war und zu einem veritablen „Schurkenstück“ auszuarten drohte. 2006 wollte (und konnte!) Josef Müller mit einem Schlag sein Leben ändern - seitdem sind ihm wundersame und aufregende Dinge widerfahren. Heute ist er als gefragter Redner durch ganz Deutschland unterwegs und rockt die Bühnen: Roll ’n’ Rock im wahrsten Sinne des Wortes! Seine Botschaft ist deutlich und authentisch: "Egal, was dir widerfahren ist, das Leben gibt dir immer noch mal eine Chance. Ja, es wartet geradezu darauf, dir wieder auf die Beine zu helfen. Die Frage lautet: Was können wir aus den schweren Lektionen des Lebens lernen? Und wie können wir die Hand ergreifen, die uns das Leben reicht?"

 

Aktuell

Veranstaltungen

Weitere Termine von Josef Müller: http://josef-mueller.de/events/

 

Presseberichte

TV

Index

Radio

Index

Zeitung

Augsburger Allgemeine, Das rasante Leben des Gauners Josef Müller, 25.01.14

Augsburger Allgemeine, Das neue Leben eines „Schurken“, April 14

Bild München, „Ich habe 10 Mio Schulden“, 30.09.13

Bad Tölz, Vom Schurken zum Prediger, 18.06.14

Badische Neuste Nachrichten, Die Bibel packt ihn hinter Gittern, 19.08.14

Memminger Zeitung, Seite 28, „Die Leute haben mir ihr Geld in Plastiktüten gebracht“, 15.04.14

Süddeutsche Zeitung, Unterhaltsamer Schurke, 16.06.14

Süddeutsche Zeitung, Seite 24, „Der Champagner hat mich nur fett gemacht“, 08.11.13

Schorndorfer Nachrichten, Ein Schurke in göttlicher Mission, 06.05.14

TZ, Kraftakt Knast, 22.04.14

Zeitschrift

Hoffen + Handeln, Rückseite, „Ziemlich bester Schurke“ fand neuen Reichtum, September 14

Idea, „Ich bete für Uli Hoeneß, 19.03.13

Idea, Eine Dorfkirche wird zum Kulturzentrum, 03.07.14

Idea Spektrum, Nachrichten Schweiz, Seite 7, Von Berufungen und einem Leben als Betrüger, 04.06.14

Kath. Neu-Evangelisierung Gott mein Alles, Seite 7, Josef Müller: Wie ich unendlich reich wurde

EDU-Standpunkt, „Heute erlebe ich genauso viele Abenteuer wie früher“, Juli/August 14

Online

Abendzeitung, Ein ziemlich bester Schurke, 14.10.13

Bild.de, „Ich habe Anleger um 7,5 Millionen Euro betrogen“, 28.01.14

Bunte.de, Millionenbetrüger fand im Gefängnis zu Gott, 29.01.14

Express, Honeß bekommt zweimal die Woche Marmelade, 31.03.14

Focus Online, Millionen-Betrüger Josef Müller: „Man hat mir das Geld hinterher geworfen!“. 04.11.13

Focus Online, „Ich habe einen Weinkrampf bekommen“ Promi-Häftling packt aus: So fühlen sich die ersten Tage für Hoeneß im Knast an, 03.06.14

Focus Online, Uli Honesß Millionen-Betrüger Josef Müller: „Der Knast wird für Hoeneß halb so wild“, 13.03.14

Pro, Josef Müller: Ein Schurke und gefragter Interviewpartner, 25.03.14

Pro, Uli Hoeneß, der Knast und die Medien, 04.06.14

Spiegel Online, Ex-Sträfling Josef Müller: „Dann wird es Nacht, die Tür fällt zu, du bist allein“, 31.03.14

Schwarzwälder Bote, Ein Millionenbetrüger findet zum Glauben, 12.06.14

n-tv.de, Zweimal die Woche kriegt Hoeneß Marmelade, 31.03.14